Geburtsurkunde übersetzen lassen

Gemeinsam mit den Übersetzern Susanne Schindler und Jacques Aubron, beide öffentlich bestellte und allgemein beeidigte Übersetzer und Dolmetscher, haben wir von lingoking die wichtigsten Informationen für die Übersetzung Ihrer Geburtsurkunde zusammengefasst.

Inhalt

Was Sie zur Übersetzung Ihrer Geburtsurkunde wissen sollten

Eine Geburtsurkunde gehört, wie die Sterbe- oder Heiratsurkunde, zu der Gruppe der Personenstandsurkunden. Wann Sie eine Übersetzung benötigen, in welchen Fällen sogar eine Beglaubigung notwendig ist und wie lingoking Sie bei der Übersetzung Ihrer Geburtsurkunde unterstützen kann, erfahren Sie in den folgenden Abschnitten.

Für welche Anlässe wird eine Übersetzung der Geburtsurkunde benötigt?

Bei vielen personenstandsrechtlichen Angelegenheiten fordert der Staat die Vorlage einer beglaubigten Übersetzung der Geburtsurkunde, dazu zählen u. a.

Informationen zur Beantragung von Elterngeld und ElterngeldPlus  

Das Elterngeld und das ElterngeldPlus fängt Ausfälle beim Einkommen auf und kompensiert Eltern, die in den ersten Lebensmonaten für ihr Kind da sein wollen. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie wird dadurch nachhaltig gestärkt. Anspruch haben Mütter und Väter, die einen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt in Deutschland haben und mit ihren Kindern in einem Haushalt leben. Um Elterngeld bei der zuständigen Elterngeldstelle beantragen zu können, benötigen Sie u.a. die Geburtsurkunde des Kindes. Bei Kindern, die außerhalb der EU zur Welt kamen, müssen Sie eine beglaubigte deutsche Übersetzung der Geburtsurkunde vorlegen. Für Kinder, in einem Land der Europäischen Union geboren wurden, reicht eine Kopie der Geburtsurkunde.

Informationen zur Beantragung von Kindergeld für Ausländer

Wenn Sie in mit Ihren Kindern in Deutschland leben und einen Aufenthaltstitel besitzen, haben Sie nach § 62 I EStG Anspruch auf Kindergeld. Um erfolgreich Kindergeld zu beantragen, benötigen Sie die Geburtsurkunde des Kindes. Sofern die Geburtsurkunde nicht auf Deutsch ausgestellt wurde, benötigen Sie eine beglaubigte deutsche Übersetzung der Geburtsurkunde. 

Welche Kriterien sollten bei der Auswahl eines Übersetzungsbüros beachtet werden?

Wenn Sie nach einem geeigneten Übersetzungsbüro für Ihre Urkundenübersetzung Ausschau halten, sollten Sie als Kunde darauf achten, dass die Übersetzungsagentur oder das Übersetzungsbüro mit gerichtlich beeidigten Übersetzern zusammenarbeitet, die Ihre Urkunde rechtskräftig beglaubigen können.

Kann das Übersetzungsbüro außerdem eine DIN EN-Zertifizierung vorweisen, sind bereits wichtige Qualitätskriterien erfüllt. Wenn außerdem Datenschutzrichtlinien und Preisgestaltung transparent gestaltet sind, spricht bereits vieles für einen vertrauenswürdigen und qualitativ hochwertigen Übersetzungsdienstleister. Achten Sie zusätzlich darauf, dass schon im Vorfeld grundlegende und relevante Fragen zu Ihrem Anliegen geklärt werden. Dies spricht für eine gute und verbindliche Kundenkommunikation.

Berechnen Sie jetzt den Preis für die Übersetzung Ihrer Geburtsurkunde


Was kostet die Übersetzung einer Geburtsurkunde?

Die Kosten für die Übersetzung einer Geburtsurkunde sind abhängig von Ausgangs- und Zielsprache des Dokuments. Weit verbreitete Sprachen sind meist günstiger als "exotische" Sprachen. Zusätzlich fällt eine Beglaubigungsgebühr an. 

Der Preis für die Übersetzung einer Geburtsurkunde mit Beglaubigung und Qualitätskontrolle in der Sprachkombination Englisch-Deutsch kostet 52,90 €. Andere Sprachkombinationen kosten ggfs. mehr. Berechnen Sie gleich die Kosten für die Übersetzung Ihrer Geburtsurkunde:

Jetzt Preis berechnen

Was gibt es noch zu beachten?

Informieren Sie sich am besten vorab bei der zuständigen Behörde, ob in Ihrem Fall ausschließlich Übersetzungen akzeptiert werden, die von einem/r Übersetzer/in aus dem gleichen Bundesland oder Regierungsbezirk übersetzt und beglaubigt wurden. Manche Behörden fordern diese Besonderheit.

Weiterführende Informationen vom Auswärtigen Amt

Auswärtiges Amt Logo

Einen ausführlichen Fragen– und Antwortkatalog zur Verwendung ausländischer Urkunden in Deutschland und deutscher Urkunden im Ausland hält das Auswärtige Amt der Bundesrepublik Deutschland für Sie bereit. Wichtige Informationen zum internationalen Urkundenverkehr sowie Merkblätter der Botschaften aller Länder – von Afghanistan bis Zentralafrikanische Republik - des Auswärtigen Amts finden Sie hier.

Wo kann ich meine Geburtsurkunde übersetzen lassen

lingoking übersetzt für Sie gern Ihre Geburtsurkunde. Natürlich übersetzen bei uns nur juristische, gerichtlich beeidigte Fachübersetzer Ihre Geburtsurkunde - und das rund um die Uhr! Laden Sie einfach Ihre Geburtsurkunde - abfotografiert oder eingescannt - in unserem Formular hoch. Das Original ist für die Übersetzung nicht nötig! Wir freuen uns auf Ihren Auftrag!

Jetzt Preis berechnen

Dies könnte Sie auch interessieren

Was ist eine Überbeglaubigung?

Wenn Sie eine in Deutschland erstellte Geburtsurkunde im Ausland benötigen, dann ist es manchmal nötig, diese Urkunde "überbeglaubigen" zu lassen. Eine Überbeglaubigung ist lediglich ein zusätzlicher Beglaubigungsvermerk, der die Richtigkeit der Unterschrift bestätigt. Überbeglaubigungen gibt es in zwei Formen: als sogenannte Legalisation und als Apostille nach dem Haager Übereinkommen.

Die Bezirksregierung und die Behördenleitung des Landgerichts sind befugt, Geburtsurkunden zu überbeglaubigen. Jedoch nur, wenn die Urkunde im entsprechenden Zuständigkeitsbereich erstellt worden ist. Überbeglaubigungen sind meist kostenintensiv.

Unser Tipp: Informieren Sie sich rechtzeitig bei der zuständigen Behörde, ob eine Überbeglaubigung benötigt wird.