FAQ. Häufig gestellte Fragen zum Thema Dolmetschen.

FAQ. Häufig gestellte Fragen zum Thema Dolmetschen.

FAQ

Unsere Antworten zu folgenden Dolmetschthemen:

Für lingoking arbeiten ausschließlich hochqualifizierte Dolmetscher, die eine Ausbildung an einer anerkannten Universität absolviert haben und ggf. Mitglied in einem Übersetzerverband sind. Außerdem verfügen sie über mehrjährige Berufserfahrung und sind bei Bedarf gerichtlich beeidigt. Gemeinsam mit ihnen haben wir die wichtigsten Antworten und Fragen zusammengetragen.

Allgemeine Fragen zu
unseren Dolmetscher-Services

Ihre Fragen zum Thema Registrierung und Bestellung

FAQ:

Allgemeine Fragen zu unseren Dolmetscher-Services:

Simultandolmetschen

Beim Simultandolmetschen wird das Gesprochene fast zeitgleich verdolmetscht. „Simultan“ bezieht sich hier auf das gleichzeitige Ausüben zweier Tätigkeiten: das Hören des Gesagten in der Ausgangssprache und das Sprechen des Gesagten in der Zielsprache. Der minimale zeitliche Abstand zwischen dem Gesprochenen des Redners und der Verdolmetschung wird in der Fachterminologie als Décalage (frz.: Verschiebung) bezeichnet. Simultandolmetschen ist kognitiv sehr anspruchsvoll und erfordert selbst von erfahrenen, professionellen Dolmetschern ein Höchstmaß an Konzentration. (Weitere Informationen entnehmen Sie der Antwort auf die nächste Frage „Weshalb benötige ich beim Simultandolmetschen zwei Dolmetscher?“)

Einsatzbereiche für Simultandolmetscher:

  • mehrsprachige Veranstaltungen
  • Konferenzen
  • Tagungen
  • Verhandlungen
  • Pressekonferenzen usw.

    Die Vorteile des Simultandolmetschens:

  • Zeitersparnis durch zeitgleiche Übertragung des Gesprochenen
  • gute Bedingungen für Zuhörer, da Dolmetschtechnik für eine störungsfreie Akustik der Redner bzw. Teilnehmer durch die Dolmetscher sorgt
  • beliebige Anzahl an Zuhörern (zum zeitgleichen Zuhören) möglich, da die Verdolmetschung über beliebig viele Kopfhörer erfolgen kann
  • Möglichkeit, gleichzeitig in mehrere Sprachen zu übertragen
  • Höchstmaß an Professionalität
  • lebhaftere und dynamischere Diskussionen möglich
  • professionelle akustische Bedingungen für Dolmetscher & Zuhörer

    Die Nachteile des Simultandolmetschens:

    ggf. höherer finanzieller Aufwand durch Einsatz der benötigten Technik sowie zwei Dolmetschern pro Sprachkombination (ab einer Einsatzdauer von 30 Minuten) Technikaufwand bei Teilnehmergruppen von mehr als drei Personen ortsfeste Kabinen eignen sich nicht für alle Situationen (z.B. Werksführungen) genügend Stellplatz für Dolmetschkabinen, die Sicht auf die Veranstaltung bieten müssen

    Konsekutivdolmetschen

    Konsekutivdolmetschen ist die älteste Dolmetschart in der Geschichte des Dolmetschens. Das wesentliche Unterscheidungsmerkmal zum Simultandolmetschen besteht in der zeitversetzten Verdolmetschung des Gesprochenen. Mit Hilfe einer speziellen Notizentechnik zeichnet der Dolmetscher während des Vortrags das Gesagte passagenweise auf und verdolmetscht anschließend das Notierte in die Zielsprache. Die zielsprachliche konsekutive Verdolmetschung zeichnet sich durch eine inhaltliche Straffung und eine außerordentlich gute Strukturierung der Rede aus. Dadurch werden die Zuhörer entlastet und die zusätzlich aufgewendete Zeit, die das Konsekutivdolmetschen in Anspruch nimmt, wird in einem vertretbaren Rahmen gehalten.

    Einsatzbereiche für Konsekutivdolmetscher:

    feierliche Anlässe, z. B. Tischreden oder Empfänge protokollarisch hochrangige Ereignisse wie bilaterale Treffen von Staats- und Regierungschefs sowie Führungspersönlichkeiten kulturelle Veranstaltungen, z. B. Autorenlesungen, Filmpremieren Schulungen

    Die Vorteile des Konsekutivdolmetschens:

    Die Zuhörer bzw. Parteien – z. B. bei Verhandlungen – haben mehr Zeit, das Gesagte auf sich wirken zu lassen. Damit erhalten die Inhalte häufig eine stärkere Wirkung auf die Zuhörerschaft. Es wird kein technisches Equipment benötigt. Günstiger Preis (im Vgl. zu Simultandolmetschen)

    Nachteile des Konsekutivdolmetschens:

    Aufgrund der zeitversetzten Übertragung verlängert sich die Veranstaltungs- und Rededauer.

Die einzusetzende Technik bei Dolmetscheinsätzen steht in Abhängigkeit zur Teilnehmerzahl und der Dolmetschart. Im Gegensatz zum Simultandolmetschen ist es beim Konsekutivdolmetschen nicht nötig, auf technisches Equipment zurückzugreifen.

Prinzipiell stehen bei Simultandolmetschen drei Möglichkeiten der technischen Ausstattung zur Wahl:

Simultandolmetschen in einer Dolmetschkabine (ab ca. 15 Teilnehmer): Dabei werden im hinteren Bereich des Veranstaltungsraums eine oder mehrere schallisolierte Kabinen installiert, die meist mit zwei bis drei Dolmetschern besetzt sind. Simultandolmetscher arbeiten aufgrund der hohen psychischen (Konzentration) und physischen (Stimme) Belastung stets in kleinen Teams zusammen und wechseln sich in regelmäßigen Zeitabständen ab und unterstützen sich bei eventuellen Schwierigkeiten gegenseitig (z. B. kann ein gerade pausierender Dolmetscher die Techniker auf mögliche Störungen der Tonqualität hinweisen). Über Kopfhörer hören die Dolmetscher dem Redner zu und verdolmetschen das Gesprochene in ein Mikrofon. Diese Verdolmetschung wird dann von den Zuhörern über entsprechende Kopfhörer empfangen. Dolmetschkabinen müssen hinsichtlich Schallisolierung, Größe und Belüftung bestimmten Normen entsprechen (ISO 2603 für ortsfeste Kabinen, ISO 4043 für mobile Kabinen). Zu beachten ist dabei, dass die Kabinen so positioniert sein müssen, dass alle Dolmetscher eine ungehinderte Sicht auf sämtliche Projektionswände und den oder die Redner haben.

Flüsterdolmetschen mit einer Personenführungsanlage (für ca. 3 bis 15 Teilnehmer): Für Veranstaltungen mit geringer Teilnehmerzahl und/oder bei Veranstaltungsbedingungen, die keine Nutzung einer Dolmetschkabine erlauben – z. B. im Freien – wird das Simultandolmetschen mit Personenführungsanlage (PFA) empfohlen. Hierbei steht der Dolmetscher in unmittelbarer Nähe zum Redner und verdolmetscht das Gesagte in leisem Ton in das Mikrofon der Personenführungsanlage, dessen Signal mittels mobiler Übertragungstechnik zu den Kopfhörern der Zuhörer weitergeleitet wird. Diese Art des Dolmetschens eignet sich z. B. hervorragend für kleinere Gruppenführungen bei Werksbesichtigungen u. ä.

Flüsterdolmetschen ohne Personenführungsanlage (für max. 2 bis 3 Teilnehmer): Ohne Personenführungsanlage eignet sich das Flüsterdolmetschen für maximal 2 bis 3 Teilnehmer, für die simultan gedolmetscht wird. Hierbei ist zu beachten, dass die Zuhörer in unmittelbarer Nähe zu den Dolmetschern sitzen oder stehen müssen.

Simultandolmetschen ist unter allen Dolmetscharten die Königsdisziplin. Denn Simultandolmetschen ist kognitiv die anspruchsvollste Art des Dolmetschens und erfordert höchste Konzentration. Um bei voller Leistungsfähigkeit dolmetschen zu können, sollte daher kein Dolmetscher länger als 30 Minuten am Stück dolmetschen. Maximal 40 Minuten Simultandolmetschen sind aus professioneller Sicht für einen einzelnen Dolmetscher vertretbar.

Bei einem Dolmetscheinsatz, der länger als eine halbe Stunde andauert, sollten folglich unbedingt zwei Simultandolmetscher, die sich im 30 Minuten-Takt abwechseln können, eingesetzt werden. Diese Methode hat sich weltweit bewährt und garantiert Ihnen als Kunde die höchste Dolmetscherqualität.

Kleine und mittlere Unternehmen: Internationale Korrespondenzen, Meetings und Konferenzen zu organisieren, wird mit dem lingoking Telefondolmetschservice zum Kinderspiel. Nutzen Sie unseren Dolmetsch-Service für Ihren fremdsprachigen Kundensupport, um Geschäftsreisen zu planen oder für internationale Kooperations- und Vertriebsgespräche.

Krankenhäuser und Ärzte: Unser Dolmetsch-Service ist spontan und schnell verfügbar und erleichtert Ihnen bei medizinischen Notfällen die Arbeit. Auch bei Aufnahme- und Entlassungsgesprächen sowie bei der Visite oder bei Aufklärungsgesprächen mit fremdsprachigen Patienten ist lingoking eine große Hilfe.

Anwälte und Behörden: Der lingoking Telefondolmetsch-Service ist eine unkomplizierte Alternative zur herkömmlichen Dolmetschleistung. Nutzen Sie lingoking z. B. zur juristischen Beratung oder bei Gerichtsverfahren mit fremdsprachigen Klienten, beim Ausfüllen von Anträgen oder für Jugendamtsbesprechungen mit fremdsprachigen Elternteilen.

Privatpersonen und Reisende: Mit Sicherheit gut unterwegs: Nutzen Sie unseren Telefondolmetsch-Service für Notfälle im Ausland, wie z. B. bei einer Autopanne oder im medizinischen Notfall. Auch bei der Reiseplanung kann Ihnen unser Service behilflich sein.

Allgemeine Fragen zu Dolmetscherpreisen und Bezahlung

Ihre Fragen zum Thema Service

FAQ:

Allgemeine Fragen zu den Dolmetscherpreisen:

Abhängig von der Dauer des Einsatzes, der benötigten Sprachkombination, dem Thema und ggf. der Reisekosten erstellen wir Ihnen gern ein individuelles Preisangebot. Für die am häufigsten gefragten Sprachen und Städten dienen feste Stunden- und Tagessätze als Grundlage. Hier erhalten Sie einen Einblick in unsere Preise.

Jein. Da Dolmetscheinsätze – im Unterschied zur Übersetzung von Dokumenten – nicht standardisierbar sind, fließen in die Preisberechnung zahlreiche Faktoren ein. Klar, zum einen auch die Sprachkombi, zum anderen aber auch der Einsatzort, die Dringlichkeit sowie die benötigte Dolmetschart. Wir sind jedoch stets bemüht, Ihnen unter Berücksichtigung aller Qualitätsanforderungen den bestmöglichen Preis anzubieten.

Eine Übersicht der Kosten für die verschiedenen Dolmetscherservices finden Sie hier.



Allgemeine Fragen zur Bezahlung:

Die Reisekosten für Dolmetscher setzen sich aus der Reisezeitvergütung und den Fahrtkosten für An- und Abreise zum Einsatzort zusammen. Bei Dolmetschprojekten in den gängigen europäischen Sprachen in Großstädten belaufen sich die Reisekosten i. d. R. auf 30 € bis 40 € zzgl. MwSt. pro Dolmetscher/Tag. In entlegeneren Einsatzgebieten variieren die Reisekosten. lingoking verfügt über eines der größten Netzwerke an weltweit verfügbaren Vor-Ort-Dolmetschern. Daraus ergeben sich für die meisten Projekte mit Vor-Ort-Dolmetschern sehr kurze Anfahrtswege und damit einhergehend sehr gering ausfallende Reisekosten.

Sollte die Veranstaltung länger als vereinbart dauern, werden die Überstunden gesondert in Rechnung gestellt. Grundsätzlich gilt hierfür die lingoking Überstundenregelung: Pro Überstunde und Dolmetscher fallen Kosten in Höhe von 90€ an. Angefangene Stunden gelten als volle Stunden.

Bei lingoking können Sie ganz bequem per PayPal, Lastschrift, Kreditkarte und auf Rechnung bezahlen. Das garantiert eine schnelle und sichere Abwicklung und ermöglicht es Ihnen, den lingoking-Service kurzfristig und unkompliziert zu nutzen. Bitte beachten Sie, dass die Zahlung auf Rechnung derzeit nur für Geschäftskunden möglich ist (unter Angabe einer gültigen Umsatzsteuer-Identifikationsnummer). Die Zahlungsfrist beträgt 14 Tage.

Allgemeine Fragen zur Dolmetschervermittlung & Qualität

Ihre Fragen zum Thema Bezahlung und Lieferung

FAQ:

Allgemeine Fragen zur Dolmetscherqualität:

Unsere Dolmetscher sind hochqualifiziert und haben eine Ausbildung an einer anerkannten Universität absolviert und sind zum Teil gerichtlich beeidigt. Sie verfügen über mehrjährige Berufserfahrung und haben den Ehrenkodex der Dolmetscher sowie unsere Verschwiegenheitserklärung unterzeichnet. Die Vermittlungsdauer ist abhängig vom Einsatzort und der gewünschten Sprachkombination. Kontaktieren Sie uns hier für ein individuelles Angebot.



Allgemeine Fragen zur Dolmetschervermittlung:

Die Vermittlungsdauer ist abhängig vom Einsatzort und der gewünschten Sprachkombination. In der Regel können wir für unsere Kunden innerhalb von 48 Stunden einen Vor-Ort-Dolmetscher bereitstellen.

Unsere Dolmetscher können grundsätzlich sehr kurzfristig, innerhalb von 48 Stunden im Voraus gebucht werden. Bei langfristigen Projekten empfehlen wir, die lingoking-Dolmetscher bereits früh im Voraus zu buchen.

lingoking setzt für seine Kunden alles daran, die Reise- und Einsatzkosten des Dolmetschers so gering wie möglich zu halten. Je früher Sie sich für eine Beauftragung eines lingoking-Dolmetschers entscheiden, desto eher kann unser Projektmanagement mit der Planung beginnen und mit dieser frühzeitigen Planung auch Reise- und Einsatzkosten des Dolmetschers niedrig halten. Zudem steigt bei einer größeren Vorlaufzeit die Wahrscheinlichkeit, den wirklich bestqualifizierten Dolmetscher speziell für ihren Einsatzzweck verpflichten zu können, denn die besten Dolmetscher sind oft schon lange im Voraus sehr gefragt – insbesondere dann, wenn es sich um ein spezielles Fachgebiet oder eine seltene Sprachkombination handelt. Für Dolmetscheinsätze mit einer gängigen Sprachkombination empfehlen wir eine Vorlaufzeit von ein bis idealerweise zwei Wochen. Für größere Einsätze mit mehreren Sprachkombinationen und technischem Zubehör – auch im Ausland – ist eine Vorlaufzeit von 4 bis 6 Wochen empfehlenswert.

Als unser Kunde können Sie sich in erster Linie auf den umfassenden Rund-um-Service bei lingoking freuen. Denn als Veranstalter werden Sie durch die erfahrenen Projektmanager bei lingoking entlastet und können sich durch diese gewonnene Zeit um alle wichtigen Aspekte Ihrer Veranstaltung kümmern, die nicht in den Bereich des Dolmetschens fallen.

Dennoch können Sie – in Ihrem eigenen Interesse – mit wenigen einfachen Mitteln einen wertvollen Beitrag zum erfolgreichen Gelingen des Dolmetscheinsatzes beitragen, indem Sie…

die Dolmetscherbuchung mit ausreichend Vorlaufzeit vornehmen. Vorbereitungsmaterial zur Schulung der Dolmetscher einreichen.

Denn auch beim Dolmetschen gilt: Nur das, was verstanden wurde, kann korrekt wiedergegeben werden. Deshalb arbeiten sich unsere Dolmetscher gerne schon im Vorfeld in die Inhalte der Veranstaltung sowie die entsprechende Fachterminologie ein.

Durch eine frühzeitige Bereitstellung von Vorbereitungsunterlagen für den oder die Dolmetscher leisten Sie als Auftraggeber einen wertvollen Beitrag zum reibungslosen Ablauf der Verdolmetschung.

Bestandteile des Vorbereitungsmaterials sind jegliche Unterlagen, die innerhalb der Veranstaltung im Zusammenhang mit dem Dolmetscheinsatz stehen. Dazu zählen z. B.:

  • Agenda der Veranstaltung
  • spezifische Terminologie(-listen) Ihres Unternehmens/Ihrer Produkte
  • PowerPoint-Präsentationen
  • Konferenz- und Pressemappen
  • Presseerklärungen
  • weitere Unterlagen (z. B. Verträge), auf die während der Veranstaltung Bezug genommen wird
  • Informationen zur Infrastruktur vor Ort (Anfahrt, Parkausweise, etc.)
  • Wünsche zu Verwertungsrechten (z. B. Audio- und Video-Aufzeichnung)

Der Zeitraum hängt von der gewünschten Sprachkombination ab. Wir bitten Sie generell um ein wenig Vorlaufzeit, damit wir den besten Dolmetscher für Ihr Gespräch finden können. Innerhalb von zwei bis drei Werktagen stellen wir Ihnen für fast jede Sprachkombination einen Telefondolmetscher zur Verfügung.

Nicht die richtige Antwort dabei?

Fragen Sie unseren Kundenservice

ÜBER UNS

Erfahren Sie, wer hinter lingoking steckt. Woher wir kommen und was uns antreibt.

Lernen Sie uns kennen

STANDORTE

Überall und jeder Zeit erreichbar. Die Vorteile unserer digitalen Übersetzungs-App.

Überall verfügbar

RATGEBER

Noch mehr exklusive und informative Einblicke zum Thema Sprachen, Kultur und Werte.

Zu unseren Beiträgen

#WeAreLingoking